06 September 2019

Fiat Chrysler Automobiles wählt Mobilfunkanbieter Transatel als Partner in Europa für die Konnektivität von Fahrzeugen

Fiat Chrysler Automobiles (FCA) baut automobiles Ökosystem der Zukunft weiter aus. Mobilfunklösungen von Transatel, einem Unternehmen der NTT Group, optimieren Konnektivität von FCA Fahrzeugen der nächsten Generation. Transatel ermöglicht Fahrzeugen von FCA Online-Funktionalität in den 28 Ländern der EMEA- und EFTA-Region unabhängig vom lokalen Mobilfunkanbieter.

 

London, 6. September 2019

Fiat Chrysler Automobiles (FCA) kooperiert mit Transatel beim Aufbau eines automobilen Ökosystems. FCA nutzt die Struktur von Transatel, um die Konnektivität zukünftiger Fahrzeuge in den 28 Ländern des EMEA- und EFTA-Wirtschaftsraums sicherzustellen. Transatel stellt als Provider (Mobile Virtual Network Operator) die nötigen Kapazitäten zunächst im 4G-Netz zur Verfügung. Die Erweiterung auf den 5G-Standard soll erfolgen, sobald diese Technologie für Anwendungen im Automotivbereich zur Verfügung steht.

Die Online-Technologie ist dabei nativ, jedes Fahrzeug erhält ab Werk einen eigenen elektronischen Zugang (eSIM). Konnektivität ermöglicht die Bereitstellung einer ganzen Reihe von Dienstleistungen, von fahrzeugspezifischen Telematiklösungen - zum Beispiel Software-Updates „over the air" - bis zu Komfortservices wie Infotainment oder Internetzugang an Bord. Die Technologie unterstützt außerdem den inzwischen für neue Fahrzeugmodelle gesetzlich vorgeschriebenen Notruf (eCall). Dieser kann von Personen an Bord per Knopfdruck ausgelöst werden, aber auch automatisch durch das Fahrzeug beispielsweise aufgrund der Auslösung von Airbags.

Mit der neuen Kooperation baut FCA sein automobiles Ökosystem weiter aus, das Online-Funktionen von Fahrzeugen weltweit optimiert. Das Ökosystem ergänzt nicht nur die technischen Möglichkeiten von Elektro-Fahrzeugen. Darüber hinaus erweitert es die Mobilitätsserviceleistungen von FCA, darunter kilometergenaue Abrechnungsmodelle, von der tatsächlichen Nutzung des Fahrzeugs abhängige Versicherungstarife, Kurz- und Langzeitmieten sowie privates Carsharing. FCA und Transatel kooperieren bereits seit mehr als einem Jahr beim Telematikdienst Mopar® Connect.

Gilberto Ceresa, Head of Global Connectivity Team FCA und FCA Head of Information and Communication Technology (ICT) für die EMEA-Region, kommentierte: „Die Zusammenarbeit mit Transatel garantiert, dass Besitzer von FCA Fahrzeugen in den 28 Ländern der EMEA- und EFTA-Region immer online sein können. Sie können so unter anderem Infotainment- und Pannendienst-Serviceleistungen nutzen, die unser gemeinsam mit Samsung/Harman und Google aufgebautes globales automobiles Ökosystem bereitstellt."

Jacques Bonifay, CEO Transatel, sagte: „Transatel verbindet eine Vielzahl von Objekten miteinander, von Flugzeugen, Motorrädern, Lkw und Kranfahrzeugen bis hin zu Laptops, Tablet-Computern und Überwachungskameras. Wir sind stolz darauf, das Fiat Chrysler Automobiles Transatel - und unseren Mobilfunkdienst Ubigi - für die Konnektivität seiner stilvollen, zukunftsweisenden und luxuriösen Fahrzeuge ausgewählt hat."          

 

Über FCA

Fiat Chrysler Automobiles (FCA) ist ein weltweit tätiger Automobilhersteller, der Fahrzeuge bedeutender Marken - darunter Abarth, Alfa Romeo, Chrysler, Dodge, Fiat, Fiat Professional, Jeep®, Lancia, Ram und Maserati - entwirft, konstruiert, fertigt und verkauft. FCA vertreibt außerdem Ersatzteile und Dienstleistungen der Marke Mopar®, ist darüber hinaus aktiv in den Bereichen Industrieautomation und Komponentenherstellung mit den Marken Comau und Teksid. FCA hat weltweit rund 200.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen im Internet unter www.fcagroup.com.

 

Über Transatel

Now a member company of NTT Group, one of the largest telecom companies in the world, Transatel offers an unparalleled, eSIM-capable, cellular solution for global and secure IoT connectivity.  The solution addresses the connected car, connected objects, and consumer electronics markets. Since its inception in 2000, the company has launched over 170 MVNOs (Mobile Virtual Network Operators), establishing Transatel as the leading European MVNE/A (Mobile Virtual Network Enabler/Aggregator). Having acquired expertise in Machine-to-Machine connectivity, the company easily transitioned into the Internet of Things. For more information about Transatel, please visit www.transatel.com.

 

 

*

 

 

Kontakt:

Andreas Blecha
Public Relations Manager
FCA Austria GmbH

Schönbrunner Straße 297 - 307, 1120 Wien
Tel:          01-68001 1088
E-Mail:     andreas.blecha@fcagroup.com
Fiat Presse im Web:
www.fiatpress.at

 

Neueste Videoclips

Erweiterte Suche

Suche...

Von
Bis
Suche

Anhänge